Freitag, 28. Januar 2011

Die Stimme der Gorch Fock beim Spiegelfechter

Die Schiffsbesatzung der Fock hat auch eine Stimme. Leider verbietet die Bundeswehr der Stammbesatzung den Kontakt zur Presse, so dass sie ihre Sicht der Dinge nicht kundtun darf.

Die Bloggerszene kann (und muss) diesen Part also nun übernehmen, und der Spiegelfechter tut dies als erster mit der Veröffentlichung eines offenen Briefes der Besatzung. Im Vertrauen auf die Autentizität des Briefes und in der Hoffnung, dass dieser im Netz Verbreitung findet:

Hier der offene Brief der Stammbesatzung der Gorch Fock beim Spiegelfechter

(via Zettels kleines Zimmer, mit Dank an energist)



Nachtrag: Spiegel online liegt der Brief jetzt angeblich auch vor. Laut Kommentarthread beim SF ist dieser identisch mit dem online Veröffentlichten. Zitat:
Spiegelfechter schrieb am 28. Januar 2011 at 19:36 - Permalink Antworten
*grins*
Der Brief, der SPON angeblich vorliegt, ist definitiv von mir. Ich hatte nämlich an zwei Stellen kleinere Fehler ausgebessert, die im Brief an Guttenberg drin sind und von SPON wörtlich zitiert werden. Unsere lieben Alpha-Journalisten wollen sich keinen Zacken aus der Krone brechen und ihren Lesern mitteilen, dass Briefe, die ihnen “vorliegen” aus einer Sekundärquelle stammen ;-)

Lol, die kochen auch nur mit Wasser.

Kommentare:

  1. http://www.politplatschquatsch.com/2011/01/wasserkocher-der-waterkant.html

    hab das mal verlinkt. sehr schönes blog übrigens!

    AntwortenLöschen