Mittwoch, 27. April 2011

Ausweichaktivitäten

Es gibt Tage, da gäbe es so viel zu schreiben. Die EU gibt immer wieder genug Anlässe um böse, hämisch, sarkastisch, oder einfach nur spitzfindig in die Tasten zu greifen. Man könnte Sarkozys Aussetzung des Schengen-Abkommens gegen die virtuell erwünschten Schengen-Grenzen im Internet setzen.
Man könnte sich auch wieder einmal heftig an den Kopf fassen, wenn EU-Kommissare meinen, dass sie alles zu unserem Besten regeln müssen. Hier zum Beispiel beim bekloppten Ansinnen südeuropäisches Wasser an nordeuropäischen Wasserhähnen einzusparen.

Man könnte auch mal positiv sein, und z.B. Wolfram Weimer danken, weil er wenigstens noch anspricht, dass der Euro-Stabilitätspakt nur ein Enteignungsprogramm zu Gunsten der europäischen Peripherie darstellt, und wir sozusagen sehenden Auges verkauft werden.
Kurzzeitig hatte ich auch erwogen, mal einen längeren Stromausfall gedankenspielerisch darzustellen, weil ich gerade eine schön detaillierte Präsentation zur derzeitigen Lage im Überlandnetz vorzuliegen habe (schon gruselig)...

Aber echt mal - sorry - wie oft hatten wir das schon? Die EU-Kommissare denken sich Öko-Schwachsinn aus? Never ending Story.
Verträge sollen gebrochen werden? Pfft - Bockwurst. Manchmal wünscht man es sich insgeheim sogar.
Das Internet soll zensiert werden? Ach, durch irgendeine Hintertür werden sie es schon irgendwann schaffen (werden sie denken).
Die Euro-Rettung ist sichtlich vergebenes Versenken von Steuergeld? Wen soll man denn sonst wählen? Man kann ja die Kanzlerin schlecht stürzen, und alles was sonst so droht ist ja nur noch schlimmer!
Naja, und Strom ist doch immer noch da ... allen Unkenrufen zum Trotz. Kann ja alles nicht so schlimm sein, oder? (doch, isses).

Es ist so ermüdend. Immer derselbe Kleister. Manchmal habe ich da einfach keinen Bock mehr drauf, mir ein neues (altes) Stöckchen zu suchen. Der Laden nervt einfach nur noch. :-(


Damit ich hier wenigstens irgendwas tue, habe ich meine Seitensammlung "Kraftwerksinnereien" mal um den Eintrag Umweltschutz erweitert.

Ansonsten: Zur Hölle mit den ganzen Idioten. Und ... nehmt eure Claqueure bitte gleich mit. Danke.

Kommentare:

  1. Du brauchst keine Claqueure, Du verdienst Dir deinen Beifall durch deine Beiträge und für diesen besonders, weil er genau das Gefühl beschreibt, welches Menschen mit Vernunft immer wieder befällt.


    Popeye

    AntwortenLöschen
  2. Schließe mich dem Vorredner vollinhaltlich an! Wie hieß dieser Film doch noch ... »Und täglich grüßt das Murmeltier« ...?

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag deine Einträge. Auch lese ich viele Dinge gerne immer wieder und finde deine Argumentation immer wieder überzeugend. Die Sache mit den Stromnetzen würde mich jedoch wirklich interessieren! Kannste da nicht doch noch was machen? :-)

    AntwortenLöschen
  4. @Anonymus

    Freut mich, dass es dir hier gefällt. :-)

    Ob ich was zum Stromnetz mache, weiß ich noch nicht. Ich bin da auch nicht firm drin, sondern lediglich "näher dran". das heißt, dass ich mir einigen Aufwand antun müsste, und die Fehlerwahrscheinlichkeit recht hoch wäre.

    Die o.g. Präsentation kann ich auch nicht 1 zu 1 übertragen, weil da sowohl öffentliche, als auch firmeninterne Daten drinstecken. Aber vielleicht versuche ichs ja mal irgendwann.

    Beste Grüße, Calimero

    P.S. Bei anonymen Postings wäre es schön, wenn da wenigstens ein Pseudo drunterstehen würde, wie bei Popeye oben. Da weiß ich wenigstens wem ich antworten soll, wenn schon eine Frage gestellt wird.

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm okay...wie gesagt, bin da immer sehr interessiert und freue mich wenn da was kommt. Ich verstehe aber auch den Punkt mit der Fehlerwahrscheinlichkeit.

    Weiter so!

    HerrWinter

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Calimero,
    ich lese sehr gern deine Beiträge, besonders die, die mir als (noch nicht) E-Technik-affiner Person Einblick in die Welt der Energieversorgung erlauben. Von daher bin ich auch sehr interessiert an einem Artikel zum (teilweisen) Zusammenbruch der Energieversorgung. Aber auch Beiträge zu Politik und Sozialer Situation gefallen mir sehr. Immer weiter so!

    Sebastian

    AntwortenLöschen
  7. Lieber Sebastian,

    ich gebe mir Mühe. Freut mich, dass die Artikelchen gut ankommen. Das hätte ich in dem Ausmaß nicht für möglich gehalten.
    Jetzt bin ich aber erstmal für ein paar Tage weg. Mal sehen, mit welchen Eindrücken ich aus PIIGS-Land zurückkomme.

    Beste Grüße (auch an alle anderen Leser), Calimero

    AntwortenLöschen